Autor Heinrich von Kleist

OA 1810 (215 S.)

Form Novelle

Epoche zwischen Klassik und Romantik

»Michael Kohlhaas« gilt als die bedeutendste Novelle Heinrich von Kleists. Der Geschichte über den Pferdehändler, der aus einem ins Maßlose gesteigerten Rechtsgefühl heraus um sein Recht und damit um seine verletzte Menschenwürde kämpft, lag eine reale, in der »Maerckischen Chronik« (um 1595) von Peter Hafftitz überlieferte Begebenheit zug runde.

Inhalt

Die Handlung spielt um die Mitte des 16. Jahrhunderts in Brandenburg

(76 von 538 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Michael Kohlhaas. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/michael-kohlhaas-20