In der Philosophie bildet die Frage nach dem Sein und dem Wesen des Menschen eines der ursprünglichsten Themen. Bis zu der relativ späten Entstehung einer eigentlichen philosophischen Anthropologie im Laufe des 18. und besonders des 19. Jahrhunderts, die in Beziehung steht mit einer inhaltlichen Hinwendung der Philosophie zum Menschen, war die Auffassung vom Menschen eng mit der allgemeinen Ontologie verknüpft. Entscheidend für das jeweilige Verständnis vom Menschen ist demnach die unterschiedliche metaphysische Deutung der Wirklichkeit.

Es lassen sich hiernach drei wesentliche

(79 von 963 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Philosophie und Soziologie. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/mensch/philosophie-und-soziologie