Matisse [maˈtis], Henri Émile Benoît, französischer Maler, Zeichner und Bildhauer, * Le Cateau-Cambrésis 31. 12. 1869, † Cimiez (heute zu Nizza) 3. 11. 1954; einer der bedeutendsten Maler der modernen Kunst; Begründer des Fauvismus. Matisse wandte sich 1890 der Malerei zu und wurde 1893 Schüler von G. Moreau, in dessen Atelier er seine Malerkollegen André Derain, Georges Rouault und Albert Marquet kennenlernte.

(57 von 418 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

O. Schütz: Henri Matisse. Die blauen Akte (1996);
H. Spurling: Der
(11 von 52 Wörtern)

Weitere Medien

image/jpeg

Collioure

Brücke in der Altstadt von Collioure: Bekannt wurde

(9 von 20 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Henri Émile Benoît Matisse. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/matisse-henri-emile-benoit