Martinique [martiˈnik], französische Überseeregion und Überseedépartement im Bereich der

(9 von 37 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Landesnatur

Martinique ist eine gebirgige, durch Vulkanismus geprägte Insel. Das nördliche Gebirge mit der 1 397 m hohen Montagne Pelée als höchster Erhebung

(20 von 139 Wörtern)

Bevölkerung

Die indianische Bevölkerung (Kariben) war bald nach der Kolonisierung ausgestorben oder ausgerottet. Heute besteht die Bevölkerung zu ca. 90 % aus Mulatten und Schwarzen, Nachfahren der afrikanischen Sklaven (1736:

(28 von 194 Wörtern)

Wirtschaft

Die Wirtschaft Martiniques wird vom Tourismus beherrscht, der mittlerweile die Agrarexporte als Deviseneinnahmequelle übertroffen hat. Die Landwirtschaft trägt nur noch zu 2,7 % zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) bei und beschäftigt rund 5 % der Erwerbstätigen.

(32 von 222 Wörtern)

Geschichte

Ursprünglich von Aruakindianern, später von Kariben bewohnt, wurde Martinique 1502 von C. Kolumbus entdeckt. 1635 nahm

(15 von 103 Wörtern)

Informationen zur karibischen Kultur

(2 von 2 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Martinique. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/martinique