Markt [von lateinisch mercatus »Handel«, »(Jahr-)Markt«], Wirtschaft: im engeren Sinn der Ort des Tausches von Gütern (Kauf beziehungsweise Verkauf), im Rahmen des persönlichen Kontakts von Anbietern und Nachfragern auf dem Marktplatz oder in Ladengeschäften oder vermittelt durch Kommunikationstechniken; im weiteren Sinn wird jede Veranstaltung oder Einrichtung, die dem Absatz wirtschaftlicher Güter dient, als Markt bezeichnet. So gibt es lokale, nationale und internationale Märkte für einzelne oder mehrere Güter (z. B. Waren-, Dienstleistungs-, Kapital- und Geldmärkte). Die Marktveranstaltungen können regelmäßig oder fallweise

(80 von 778 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Markt (Wirtschaft). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/markt-wirtschaft-20