Maria Theresia, Erzherzogin von Österreich (seit 1740), Königin von Böhmen und Ungarn (seit 1740), * Wien 13. 5. 1717, † ebenda 29. 11. 1780; Erbtochter Kaiser Karls VI.; seit 1736  mit Herzog Franz Stephan von Lothringen (als Franz I. ab 1745 Kaiser; seitdem wurde Maria Theresia als Kaiserin bezeichnet) und Stammmutter des Hauses Habsburg-Lothringen; Mutter u. a. der späteren Kaiser Joseph II. und Leopold II., von Kurfürst Maximilian Franz von Köln sowie von Marie Antoinette und Maria Carolina.

Herrschaftssicherung: Nach dem Tod

(76 von 546 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

A. v. Arneth: Geschichte Maria Theresias, 10 Bde. (Wien 1863–79; Nachdruck 1971);
P. Reinhold: Maria Theresia (2
(16 von 111 Wörtern)

Weitere Medien

(1 von 1 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Maria Theresia (Erzherzogin von Österreich). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/maria-theresia-erzherzogin-von-österreich