Lüttich, amtlich französisch Liège [ljεːʒ], niederländisch Luik [lœjk], Hauptstadt der Provinz Lüttich, Belgien, 60–170 m über dem Meeresspiegel, an der Maas, die hier in einer Talweitung die

(26 von 197 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Stadtbild

Der Stadtkern liegt links der Maas; seine Kirchen bergen eine Fülle von Kunstschätzen, darunter bedeutende Werke der Maasschule. In Saint-Barthélemy, einer romanischen Kirche mit Westbau (11./12. Jahrhundert, Barockisierung von Chor und Langhaus im 18. Jahrhundert),

(33 von 230 Wörtern)

Geschichte

Die älteste bekannte Niederlassung in der Mitte des 7. Jahrhunderts gehörte zum Bistum Tongern-Maastricht. Nach Verlegung des Bischofssitzes nach Lüttich

(19 von 130 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Lüttich. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/luttich