Lüneburger Heide, Großlandschaft in Niedersachsen, im Norddeutschen Tiefland, umfasst mit einer Nord-Süd-Erstreckung von etwa 90 km zwischen den Urstromtälern von Elbe und Aller etwa 7 400 km2 Fläche. Die Lüneburger Heide ist als Geest aufgebaut: Aus der Saale-Eiszeit stammende glaziale und fluvioglaziale sandig-kiesige Sedimente überdecken in wechselnder Mächtigkeit den vorpleistozänen, durch eine Vielzahl von Salzstöcken lebhaft gestalteten Untergrund. Die pleistozänen Deckschichten durchstößt lediglich der Kalkberg im Stadtgebiet von Lüneburg. Die Nordheide hat mit End- (Harburger

(74 von 530 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

Lüneburger Heide

Die Lüneburger Heide ist geprägt von ausgedehnten Heideflächen.

(9 von 19 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Lüneburger Heide. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/luneburger-heide