Heide [althochdeutsch heida, eigentlich »unbebautes Land«] die, -, -n,  ursprünglich Rechtsbegriff für die mageren Weiden und Wälder sandiger Gegenden; östlich der Elbe Bezeichnung für Kiefernwälder (z. B. Jungfernheide); heute im Allgemeinen eine Pflanzengesellschaft mit

(33 von 228 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Heide (Landschaft). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/heide-20