Die Klassifizierung von Kunststoffen erfolgt meist aufgrund ihres Verhaltens in der Wärme.

Thermoplaste sind amorphe oder teilkristalline Kunststoffe, deren Moleküle nicht miteinander vernetzt sind. Dadurch können oberhalb der Glasübergangstemperatur ganze Moleküle ihren Platz wechseln, d. h., Thermoplaste sind

(37 von 258 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Klassifizierung. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/kunststoffe/klassifizierung