Kubismus der, -, eine um 1907 in Paris entwickelte Stilrichtung der modernen Kunst, deren Darstellungsverfahren in Malerei und Skulptur G. Braque und P. Picasso nach einer Phase intensiver Zusammenarbeit etwa gleichzeitig fanden. Der zunächst abfällig gemeinte Begriff wurde von dem Kunstkritiker L. Vauxcelles geprägt: Als er 1908 bei der ersten Ausstellung von Braques Bildern in der Pariser Galerie von D.-H. Kahnweiler die kubistischen Darstellungen von Landschaften und Häusern sah, erkannte Vauxcelles in den würfelartigen Formen »kleine Kuben«.

Geschichte: 1907 vollendete Picasso das programmatische Werk

(81 von 651 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Kubismus. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/kubismus