Kriegswirtschaft, die zentral geplante und mit staatlichen Zwangsmitteln durchgesetzte Orientierung einer Volkswirtschaft am Primat der Deckung des militärischen Bedarfs (Rüstung) in unmittelbarer Vorbereitung auf einen Krieg oder im Krieg im Unterschied zur Friedenswirtschaft

(33 von 233 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Kriegswirtschaft. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/kriegswirtschaft