Koblenz, kreisfreie Stadt in Rheinland-Pfalz, Verwaltungssitz des Kreises Mayen-Koblenz, 60 m über dem Meeresspiegel, an der Mündung der Mosel in den Rhein (Deutsches Eck), (2014) 111 400 Einwohner (1939: 88 900, 1950: 70 100 Einwohner). In Koblenz

(33 von 231 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Stadtbild

Die großen Kirchen zeichnen sich durch monumentale Doppelturmfassaden aus: Sankt Kastor (Gründungsbau 836 geweiht, heutige hochromanische Kirche 1208 geweiht, spätgotische Einwölbung 1496–99; verschiedene Grabmäler); Sankt Florin (romanische Pfeilerbasilika um 1100, gotischer Chor

(30 von 212 Wörtern)

Geschichte

Nach 12 v. Chr., spätestens mit dem Tod von N. Claudius Drusus (9 v. Chr.), wurde am Zusammenfluss von Rhein und Mosel (Confluentes) eine römische Militärsiedlung

(23 von 162 Wörtern)

Weitere Medien

image/jpeg

Koblenz: Brunnen

Der Brunnen mit Historiensäule von dem Bildhauer

(9 von 40 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Koblenz. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/koblenz-30