Der Kernbrennstoff und bei einem thermischen Kernreaktor der Moderator befinden sich in der Spaltzone (Reaktorkern, englisch Core), die von einem Kühlmittel (Reaktorkühlmittel) zur Abführung der Wärme durchströmt wird und in die mithilfe einer Steuer- und Regeleinrichtung Neutronen absorbierende Steuerelemente (z. B. Steuer- beziehungsweise Regel- und Abschaltstäbe) eingefahren werden können. Die entscheidenden Kriterien für die Auslegung des Reaktorkerns sind

  • die Selbststabilisierung der Kettenreaktion und die Sicherheit des Reaktors gegen einen unkontrollierten Leistungsanstieg (Selbstregelverhalten),
  • die Gewährleistung der
(74 von 527 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Prinzipieller Aufbau und Baulinien. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/kernreaktor/prinzipieller-aufbau-und-baulinien