Die zwischen dem 12. und 16. Jahrhundert gegründeten Handelszentren waren einst

(11 von 35 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Gold, Salz und Gelehrsamkeit

image/jpeg

Karte: Karawanenstädte in der Sahara

Legenden zufolge entstanden die vier Ksur in der Zeit vom 8. bis 14. Jahrhundert als Etappen an den Karawanenwegen zwischen Marokko und den schwarzafrikanischen Königreichen. Doch erst vom Ende des 16. Jahrhunderts an entwickelten sie sich zu blühenden kleinen Handelsstädten mit einer gebildeten Kaufmannsschicht und zu Zentren arabisch-maurischer Kultur in lebensfeindlicher Umgebung. Mit dem Ende des Karawanenhandels kam der Niedergang der Ksur, die kaum ein Europäer je betreten hatte. Als die Franzosen Mauretanien eroberten, türmte

(82 von 575 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Karawanenstädte in der Sahara (Welterbe). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/karawanenstädte-in-der-sahara-welterbe