Sahara [ˈzaːhara, zaˈhaːra] die, arabisch Es-Sahra [»die Wüste«], mit rd. 9 Mio. km2 die größte Wüste der Erde, in Nordafrika, erstreckt sich vom Atlantik im Westen über mehr als 6 000 km zum Roten Meer im Osten, von der Küstenzone des Mittelmeeres und dem Rand des Atlas im Norden über rd. 2 000 km (mit der Übergangszone Sahel) bis zur Sudanzone im Süden. Anteil an der Sahara haben Marokko, Algerien, Tunesien, Libyen, Ägypten, Westsahara, Mauretanien,

(72 von 1633 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

Die Sahara und ihre Randgebiete, bearbeitet v. H. Schiffers u. a., 3 Bde. (1971–73);
G. Camps: Les civilisations préhistoriques de l'Afrique du Nord et du Sahara (Paris 1974);
W. Lauer u. P. Frankenberg: Zur Klima-
(31 von 217 Wörtern)

Weitere Medien

image/jpeg

Sahara: Klima

Das Klima in der Sahara zeichnet sich aus

(9 von 43 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Sahara. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/sahara