Junges Deutschland, politisch oppositionelle literarische Bewegung in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, die ihren Höhepunkt zwischen der Julirevolution 1830 und dem Verbot ihrer Schriften (wegen angeblich staatsgefährdender und antichristlicher Tendenzen) auf Beschluss der Bundesversammlung des Deutschen Bundes

(37 von 260 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

Politische Avantgarde: 1830–1840. Eine Dokumentation zum Jungen Deutschland, hg. v. A. Estermann, 2 Bände
(13 von 87 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Junges Deutschland. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/junges-deutschland