Johanniterorden, Johanniter, Ritterlicher Orden vom Spital St. Johannis zu Jerusalem, ältester geistlicher Ritterorden; heute in fünf selbstständige Gemeinschaften verzweigt. Die Anfänge des Johanniterordens liegen im Dunkeln. Nach den Quellen gründeten Kaufleute aus Amalfi zwischen 1048 und 1071 in Jerusalem ein Hospital für arme und kranke Pilger, das eine Laienbruderschaft leitete. Die Eroberung Jerusalems durch die Kreuzfahrer (1099) war für das Hospital zunächst ohne Einfluss. 1113 konnte es von Papst Paschalis II. ein – später oft überschätztes – Schutzprivileg erlangen, das bereits sieben

(80 von 1029 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

A. W. E. v. Winterfeld: Geschichte der Ballei Brandenburg oder des Herrenmeisterthums Sonnenburg des Ritterlichen Ordens Sankt Johannis v.
(17 von 119 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Johanniterorden. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/johanniterorden