Jelinek, Elfriede, österreichische Schriftstellerin, Literaturnobelpreisträgerin 2004, * 20.10.1946 in Mürzzuschlag.

Jelinek studierte Kunstgeschichte, Theater- und Musikwissenschaft, lebt heute,

(18 von 118 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Prosa

Ihre scharfsinnigen, erbarmungslosen Analysen der gesellschaftlichen Verhältnisse kleidet sie in eine

(11 von 69 Wörtern)

Dramatik

In ihren Theaterstücken verfolgt sie das gleiche Anliegen (»Was geschah, nachdem Nora ihren Mann verlassen hatte oder die Stützen der Gesellschaft«, 1977). Sie provoziert das Publikum mit

(27 von 187 Wörtern)

Lyrik

Jelinek schreibt auch Gedichte (»Lisas Schatten«, 1967) und Hörspiele (»Untergang eines

(11 von 18 Wörtern)

Literatur

Janke, P. (Hrsg.)Jelinek-Handbuch (2013)
Mayer, V., Koberg, R.
(9 von 11 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Elfriede Jelinek. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/jelinek-elfriede