Als Mitglied der EU (seit 1973) konnte Irland mit Hilfe des Euro-Rettungsschirms 2013 relativ rasch die Finanz- und Wirtschaftskrise der Vorjahre überwinden und verfügt heute über eine solide Wirtschaft. Irland nimmt mit einem Bruttoinlandsprodukt (BIP) je Einwohner von (2018) 65 500 € den zweithöchsten

(44 von 305 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Wirtschaft. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/irland-20/wirtschaft-und-verkehr/wirtschaft