Induktion [lateinisch »das Hineinführen«] die, -/-en, Logik und Wissenschaftstheorie: das (nicht logische) Schließen von mehreren Einzelbeobachtungen (dem Besonderen) auf einen allgemeinen Sachverhalt. Um den Unterschied zur vollständigen Induktion der Mathematik zu betonen, spricht man auch von unvollständiger oder von enumerierter Induktion. Das Verfahren der Induktion ist

(46 von 328 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Induktion (Logik und Wissenschaftstheorie). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/induktion-logik-und-wissenschaftstheorie