Entsprechend der Vermehrungsfähigkeit der Bestandteile wird zwischen Lebendimpfstoffen und Totimpfstoffen unterschieden.

Lebendimpfstoffe enthalten vermehrungsfähige Erreger der Zielkrankheit – Bakterien oder Viren –, die aber soweit abgeschwächt (attenuiert) wurden, dass sie ihre ursprüngliche Pathogenität vollständig oder weitestgehend verloren haben. Dazu werden beispielsweise einzelne Virus-Gene mutiert oder entfernt, welche hauptverantwortlich sind für die Krankheitssymptome oder Zell-Schädigung. Im Vergleich zu Totimpfstoffen wird aber

(58 von 413 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Arten von Impfstoffen. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/impfstoffe/arten-von-impfstoffen