Honecker, Erich, Politiker, als Partei- und Staatschef 1971/76–89 der führende Politiker des SED-Regimes in der DDR, * 25. 8. 1912 in Neunkirchen/Saar, † 29. 5. 1994 in Santiago de Chile. 

Frühe Jahre: Honecker begann nach dem Schulbesuch eine Lehre als Dachdecker, die er aber abbrach. 1929 wurde er Mitglied der KPD, später führender Funktionär des Kommunistischen Jugendverbandes (KJV). Er leitete seit Errichtung der NS-Diktatur (1933) die Untergrundaktivitäten seines Verbandes im südlichen Deutschland. 1935

(70 von 480 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Literatur

H. Eberle, Anmerkungen zu Honecker (2000)
J. N. Lorenzen, Erich Honecker (2001)
N. F. Pötzl, Erich
(11 von 33 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Erich Honecker. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/honecker-erich