Ulbricht, Walter, Politiker, * 30.6.1893 in Leipzig, † 1.8.1973 in Berlin (Ost).

Tischler, zunächst (ab 1912) Mitglied der SPD, dann (ab 1919) der KPD, wurde 1923 in die Parteizentrale gewählt. 1924/25 arbeitete er in Moskau im Apparat der Komintern. 1926–29 war er Mitglied des Landtags von Sachsen, 1928–33 Mitglied des Reichstags; ab 1927 gehörte er dem ZK, ab 1929 auch dem Politbüro der KPD an. Nach der nationalsozialistischen Machtübernahme 1933 emigrierte Ulbricht

(72 von 487 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Walter Ulbricht. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/ulbricht-walter