Für die Veränderungen des Begriffs Heimat in den letzten Jahrhunderten haben im Rahmen der europäischen, speziell der deutschen Entwicklung verschiedene Faktoren eine Rolle gespielt. Bedeutsam war z. B. die Entstehung der neuzeitlichen Territorialstaaten, eine Entwicklung, die mit den Staatsgründungen in frühabsolutistischer Zeit begann und mit dem Programm der nationalen Einigungen (Griechenland, Italien, Polen, Deutschland) im 19. und frühen 20. Jahrhundert zunächst ihren Abschluss fand, sich dann aber wieder im Anschluss an die politische Neuordnung Mittelosteuropas nach 1990 als wichtiger und durchaus schwieriger

(80 von 907 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Der Heimatbegriff in der europäischen Ideengeschichte der Neuzeit. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/heimat/der-heimatbegriff-in-der-europäischen-ideengeschichte-der-neuzeit