Unter dem Begriff griechische Religion werden die religiösen Vorstellungen zusammengefasst, die sich auf der griechischen Halbinsel und den zugehörigen Inseln im Gefolge der indogermanischen Einwanderung in der 2. Hälfte des 2. Jahrtausends v. Chr. herausbildeten (Griechenland, Geschichte). 

Archaische Zeit Die Ursprünge der griechischen Religion liegen bei den Ioniern und Achaiern-Äolern, die sich nach der Einwanderung aus dem Norden in der 1. Hälfte des 2. Jahrtausends mit der mediterranen Urbevölkerung vermischt hatten. Der Kult der auf Kreta und dem Festland bereits in vorindogermanischer Zeit

(80 von 798 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

U. v. Wilamowitz-Moellendorff: Der Glaube der Hellenen, 2 Bde. (21955; Nachdruck 1994);
H. W. Parke: Athenische Feste (aus dem Englischen, 1987);
W. Schadewaldt: Der Gott v. Delphi
(23 von 167 Wörtern)

Weitere Medien

(1 von 1 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Griechische Religion. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/griechische-religion