Gmelin, alteingesessene und weitverzweigte Tübinger Apotheker- und Gelehrtenfamilie, die zahlreiche Naturwissenschaftler hervorgebracht hat, u. a.:  Leopold, Chemiker, * Göttingen 2. 8. 1788, † Heidelberg 13. 4. 1853, Sohn von Johann Friedrich Gmelin; ab 1814 Professor für Medizin, Pharmazie und Chemie in Heidelberg, 1817 wurde er Direktor des Chemischen Instituts. Gmelin gehört zu

(47 von 331 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Leopold Gmelin. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/gmelin-leopold