Gleichgewicht, Physik: der Zustand eines Körpers oder eines Systems, bei dem maßgebende Zustandsgrößen zeitlich konstant sind und/oder Wirkungen und Gegenwirkungen sich aufheben.

Mechanik: An einem starren Körper oder einem Teilchensystem herrscht Gleichgewicht (Kräftegleichgewicht), wenn sowohl die vektorielle Summe aller auf die einzelnen Teile beziehungsweise Teilchen einwirkenden Kräfte

(46 von 331 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Gleichgewicht (Physik). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/gleichgewicht-physik