Furcht, Gefühl des Bedrohtseins; Furcht ist im Unterschied zur Angst objektbezogen, sie tritt als rationale Reaktion

(16 von 110 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Bedeutung und Funktion der Furcht

Furcht ist ein Warnsignal und dient der Bereitstellung von Aufmerksamkeits- und Handlungspotenzialen mit

(13 von 68 Wörtern)

Krankhafte Furcht

Wird Furcht krankhaft, sodass sie das Leben der Betroffenen einschränkt, spricht man von Phobie. Phobien charakterisieren

(16 von 110 Wörtern)

Agoraphobie

Die Agoraphobie ist gekennzeichnet durch Angst vor Situationen, in denen der Betroffene hilflos wäre,

(14 von 93 Wörtern)

Spezifische Phobie

Bei spezifischen Phobien ist das Furchterleben auf die Anwesenheit bestimmter phobischer Objekte oder spezifischer Situationen begrenzt. Diese Situationen und

(19 von 130 Wörtern)

Soziale Phobien

Soziale Phobien sind Ängste vor der Situation, im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit

(11 von 75 Wörtern)

Behandlung von Phobien

Bei objektgebundenen (phobischen) Ängsten sind verhaltenstherapeutische Maßnahmen am wirksamsten, insbesondere systematische Desensibilisierung und Reizüberflutung beziehungsweise

(15 von 101 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Furcht. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/furcht