Die karolingische Pfalz (heute »Archäologischer Garten« vor dem Domturm; 2013-16 integriert in das »Stadthaus am Markt«) ist Ausgangspunkt für die mittelalterliche Stadtentwicklung. Von der Stadtbefestigung blieb u. a. der Eschenheimer Turm (1400–28 als Ersatz eines Turmes von 1346 errichtet) erhalten.

Sakrale Bauten, zum Teil nach den Kriegszerstörungen 1943/44 stark verändert wieder aufgebaut, sind u. a. der »Dom« Sankt Bartholomäus (um 1250–1369, auf Vorgängerbauten) mit seinem Westturm (»Pfarrturm«, 1415 von M. Gerthener begonnen); Sankt Leonhard (1219 begonnen, im 15./16. Jahrhundert Neubau); Sankt Nikolai (1290 geweiht, im 15. Jahrhundert

(80 von 1011 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Stadtbild. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/frankfurt-20/stadtbild