Fiskus [lateinisch, eigentlich »Korb«, »Geldkorb«] der, -/...ken und -se, Staatsvermögen; im römischen Recht seit Augustus Privatkasse (Krongut) des Kaisers, anfangs im Gegensatz zum Aerarium, dem Staatsschatz, später nach Verschmelzung mit diesem das öffentliche Vermögen überhaupt. Im Zeitalter des Absolutismus war Fiskus der Staat als Träger des staatlichen Vermögens im Unterschied zum Staat

(52 von 366 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Fiskus. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/fiskus