Fachsprachen, Sprachen zur Verständigung innerhalb eines bestimmten (v. a. des wissenschaftlich-technischen sowie des juristisch-verwaltungstechnischen) Sachbereichs. Sie verfügen über einen Vorrat von Zeichen, der auf die Bedürfnisse der jeweiligen Fachdisziplin abgestimmt ist und einen Sachverhalt präzis, eindeutig und ökonomisch (d. h. mit dem geringstmöglichen Aufwand an sprachlichen Mitteln) benennt. Die Fachsprachen berühren sich aufgrund ihres spezifischen Wortschatzes mit den Berufssprachen (Standessprachen) und mit den

(61 von 435 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Fachsprachen. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/fachsprachen