Zeitliche Schwankungen: Bei der Betrachtung der Verfügbarkeit von erneuerbaren Energien ist zwischen den Energieformen zu unterscheiden, die aufgrund der meteorologischen Gegebenheiten ein zeitlich deutlichen Schwankungen unterworfenes Energieangebot aufweisen, und denjenigen, die entweder über eine geringe Schwankungsbreite verfügen beziehungsweise ein flexibles (weil speicherbares) Energieangebot ermöglichen. Zu Ersteren gehören insbesondere die fotovoltaische und die windtechnische

(53 von 378 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Verfügbarkeit und Versorgungssicherheit. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/erneuerbare-energien/charakteristik-des-erneuerbaren-energieangebotes/verfugbarkeit-und-versorgungssicherheit