Embryo [griechisch émbryon »neugeborenes (Lamm)«, »ungeborene Leibesfrucht«] der, österreichisch auch das, -s/...ˈonen und -s, Keim, Keimling, Zoologie und Anthropologie: der sich aus der Eizelle (in der Regel nach der Befruchtung) entwickelnde Organismus bis zum Zeitpunkt der

(36 von 266 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

Schwangerschaft: Embryonalentwicklung

Mit acht Wochen ist der Embryo erst drei

(9 von 27 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Embryo (Zoologie). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/embryo-zoologie