Bedenkt man die Anzahl der Ballspielplätze und die reliefierten Darstellungen von Ballspielern, so muss man wohl zu dem Schluss kommen, dass die Einwohner dieser präkolumbischen Stadt von dem blutig endenden Spiel besessen gewesen sein müssen. Dieses Spiel - der Ball symbolisierte die Sonne und ihren Himmelslauf - hatte religiöse Bedeutung und fand während großer kultischer Feste statt.

Auf vielen Flachreliefs und als Terrakottafiguren finden sich wie Götter gekleidete Spieler mit schmückendem Kopfputz und mit Jade-Halsbändern. Ihre Oberkörper sind unbekleidet, und

(80 von 551 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Besessen vom Ballspiel. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/el-tajin-welterbe/besessen-vom-ballspiel