Eco, Umberto, italienischer Semiotiker, Kunstphilosoph und Schriftsteller, * 5.1.1932 in Alessandria (Piemont), † 19.2.2016 in Mailand; zählt heute zu den meistgelesenen europäischen Autoren.

Studium der Philosophie in Turin, 1954 Promotion über die Ästhetik Thomas von Aquins. Danach Mitarbeit an Kulturprogrammen des staatlichen Fernsehens (RAI), ab 1959 Sachbuchlektor. Parallel dazu in den 1960er-Jahren Lehrtätigkeit als Privatdozent an den Universitäten Florenz und

(60 von 410 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Literatur

Lektüren. Aufsätze zu Umberto Ecos »Der Name der Rose«, hg. v. H.-J. Bachorski (1985);
Zeichen in
(15 von 103 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Umberto Eco. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/eco-umberto