(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Wirtschaft

Grundlage der dominikanischen Wirtschaft sind vor allem der Tourismus, der Bergbau sowie die Landwirtschaft. Wichtige Einnahmequellen sind die Transferzahlungen der im Ausland lebenden

(23 von 160 Wörtern)

Bodenschätze

Gold- und Silberlegierungen (Gewinnung von Gold- und Silbererz im Westen der

(11 von 39 Wörtern)

Landwirtschaft

Die Landwirtschaft trägt (2016) 6,1 % zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) bei und beschäftigt rund 13 % der Erwerbstätigen. Ihre

(16 von 110 Wörtern)

Industrie

Der industrielle Sektor (einschließlich Bergbau und Bauwirtschaft) trägt (2016) 26,1 % zum

(11 von 44 Wörtern)

Tourismus

Die Dominikanische Republik entwickelte sich innerhalb der Karibik zu einem der wichtigsten touristischen

(13 von 86 Wörtern)

Verkehr

Wichtigster Verkehrsträger ist die Straße (Streckennetz: rund 19 000 km, davon die Hälfte

(12 von 80 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Wirtschaft. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/dominikanische-republik/wirtschaft-und-verkehr