Autor Umberto Eco

OT Il nome della rosa

OA 1980 (503 S.)

DE 1982

Form Roman

Epoche Gegenwart

Im Gewand eines kunstvoll strukturierten historischen Kriminalromans gelingt Umberto Eco mit seinem ersten Roman die umfassende Darstellung des mittelalterlichen Weltbildes und der philosophisch-religiösen Auseinandersetzungen des 14. Jahrhunderts, angereichert mit zahllosen historischen, philosophischen und weltliterarischen Verweisen. Das Werk greift zudem die postmoderne Erzähl- und Interpretationstheorie auf, wie sie der Autor selbst in mehreren Abhandlungen dargestellt hatte. »Der Name

(74 von 523 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Der Name der Rose. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/der-name-der-rose