Darmtumoren, Darmgeschwülste, gut- oder bösartige Neubildungen des Darms. Sie treten meist im Dickdarm auf, Dünndarmtumoren sind selten (Karzinoid). Gutartige Darmtumoren sind häufig auftretende Darmpolypen, bei etwa 75 % handelt es sich hierbei histologisch um Adenome (von der Schleimhaut ausgehende Neubildung). Bösartige Darmtumoren (Darmkrebs) entwickeln sich in den meisten Fällen über Jahre aus entarteten Polypen. Darmkrebs tritt v. a. im Dickdarm (Kolonkarzinom) und im Mastdarm (Rektumkarzinom) sowie am Darmausgang (Anus) auf (zusammengefasst als kolorektale Karzinome bezeichnet).

(73 von 515 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Darmtumoren. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/darmtumoren