Chemotherapie, ursprünglich für die Behandlung von Infektionskrankheiten mit synthetischen Wirkstoffen (z. B. Sulfonamide, Gyrasehemmer) verwendeter Begriff, im Unterschied zur Behandlung mit den aus Mikroorganismen gewonnenen Antibiotika. Die Chemotherapie bezeichnet inzwischen fast nur noch die Behandlung von (bösartigen) Tumoren mit Zytostatika (onkologische Chemotherapie). Diese hat sich an der Lebenserwartung des Patienten,

(49 von 345 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Chemotherapie. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/chemotherapie