Altes Testament: Bis zu den Funden von Qumran boten sämtliche Handschriften der Hebräischen Bibel (Altes Testament) und damit auch seine Druckausgaben einen einheitlichen Text. Diese Einheitlichkeit ist Ergebnis der am Ausgang des 1. Jahrhunderts vollzogenen Standardisierung. Die ältesten vollständigen Handschriften stammen aus dem 10. Jahrhundert (Kodex von Aleppo, seit 1947 etwa ein Viertel des Textes verloren) und dem Jahre 1008 (Codex Leningradensis, er liegt der Biblia Hebraica von R. Kittel zugrunde und basiert auf dem Text der Masoretenschule von Tiberias [Ben

(78 von 553 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Handschriften. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/bibel/handschriften