Gezwungen vom Verhalten der SED (vor allem durch die von der SED gesteuerte Besetzung des im Osten der Stadt gelegenen Neuen Stadthauses durch gewalttätige Demonstranten, September 1948) und der sowjetischen Besatzungsmacht, verlegten Magistrat und Abgeordnetenhaus ihren Sitz teilweise in den Westen der Stadt, u. a. in das Rathaus Schöneberg. Für die Westberliner waren die USA, Großbritannien und Frankreich von Besatzungs- zu Schutzmächten geworden. Bei den Wahlen vom 5.12.1948, die von dem in Berlin (West) residierenden Magistrat im Rahmen seiner Verfassungskompetenzen für

(80 von 989 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Berlin (West). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/berlin-20/geschichte/berlin-west