Bebauungsplan, der im Rahmen der Bauleitplanung aus dem Flächennutzungsplan entwickelte Plan, der für eine Gemeinde oder (meist) ein gemeindliches Teilgebiet die rechtsverbindlichen Festsetzungen für die städtebauliche Ordnung enthält (§§ 8–13 Baugesetzbuch); in den Grenzen seiner Festsetzungen vermittelt er Baurecht. Wie der Flächennutzungsplan ergeht auch der Bebauungsplan auf der Grundlage einer gerechten Abwägung aller einschlägigen öffentlichen und privaten Belange. Dabei sind auch Ausgleichsmaßnahmen für beabsichtigte Eingriffe in Natur

(66 von 471 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Bebauungsplan. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/bebauungsplan