In Bayern hat sich die Wirtschaftsstruktur nach dem Zweiten Weltkrieg grundlegend gewandelt. Aus einem traditionellen Agrarland wurde ein moderner Industriestandort mit einem wachsenden Dienstleistungssektor. Hochtechnologie und Wachstumsbranchen prägen wie in wenigen anderen Regionen Deutschlands das Bild.

Mit dem weitreichenden Strukturwandel ging die gesamtwirtschaftliche Bedeutung der Land- und Forstwirtschaft deutlich zurück. Ihr Beitrag zur Bruttowertschöpfung lag 2015 nur noch bei 0,6 %. Das stark hochtechnologieorientierte produzierende Gewerbe trug 2015 mit 34,4 % zur Bruttowertschöpfung bei. Davon entfielen auf das verarbeitende Gewerbe 29,5 % und

(79 von 1153 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Wirtschaft. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/bayern/wirtschaft