alternative Ökonomie

Der Begriff der alternativen Ökonomie kam etwa Mitte der 1970er-Jahre auf und steht im Zusammenhang mit der Ausbreitung der sogenannten neuen sozialen Bewegungen wie der Studenten-, Frauen-, Friedens-, Ökologie- und Alternativbewegung in allen Industrie- und Schwellenländern. Die Alternativbewegung steht dabei historisch in direkter Nachfolge der Lebensreformbewegung um und nach 1900, sodann der Sozialromantik in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts sowie einer Reihe geistesgeschichtlich verwandter Vorläuferströmungen des 18. Jahrhunderts wie dem Pietismus, Sensibilismus, Rousseauismus und Sturm-und-Drang.

Die alternative Ökonomie im

(80 von 6146 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, alternative Ökonomie. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/alternative-ökonomie