Altöl, im weiteren Sinn Öl, das außerhalb seiner ursprünglichen Bestimmung anfällt. Nach der Richtlinie 75/439/EWG vom 16. 7. 1975 über die Altölbeseitigung ist Altöl jedes mineralische Schmier- oder Industrieöl, das für den Verwendungszweck, für den es ursprünglich bestimmt war, ungeeignet ist, insbesondere gebrauchte Verbrennungsmotoren- und Getriebeöle, mineralische Maschinen-, Turbinen- und Hydrauliköle. Im Sinne der Altölverordnung vom 16. 4. 2002 (§ 1 a) sind Altöle Öle, die als Abfall anfallen und die ganz oder teilweise aus Mineralöl, synthetischem oder biogenem Öl bestehen. Gegenüber dem

(79 von 562 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Altöl. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/altöl