Absorption [spätlateinisch, zu lateinisch absorbere, absorbieren] die, -/-en, physikalische Chemie: das gleichmäßige Eindringen von Gasen (als Absorbend, Absorbat oder Absorptiv bezeichnet) in Flüssigkeiten oder Festkörper (Absorptionsmittel, Absorbens). Die Absorption ist somit eine Form der Sorption; sie ist zu unterscheiden von der Adsorption, die an der Grenzfläche (Oberfläche) von Stoffen stattfindet.

(50 von 353 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Absorption (physikalische Chemie). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/absorption-physikalische-chemie