Zwischenmolekulare Wechselwirkungen sind anziehende oder abstoßende Wechselwirkungen zwischen Stoffteilchen, die durch unterschiedliche Molekülgrößen und die Dipoleigenschaften der Bindungen in den Molekülen verursacht werden.

Stoffteilchen können unterschiedlich stark miteinander wechselwirken. Kommt es aufgrund von Ladungsverschiebungen innerhalb der Moleküle zu

(38 von 265 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Mitwirkende

  • Elke Blanck
Quellenangabe
Brockhaus, Zwischenmolekulare Wechselwirkungen. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/zwischenmolekulare-kräfte