Wilhelm I. war ab 1861 König von Preußen und ab 1871 erster Deutscher Kaiser, * 22. 3. 1797 in , † 9. 3. 1888 in Berlin.  

Wilhelm

(22 von 141 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Jugend und frühe Laufbahn

Der spätere Kaiser Wilhelm wurde am 22. 3. 1797 in Berlin geboren. Er war der zweite Sohn

(15 von 107 Wörtern)

Preußen unter Friedrich Wilhelm IV.

Nach dem Tod von Wilhelms Vater im Jahr 1840 wurde Wilhelms älterer Bruder, Friedrich Wilhelm IV., König von

(18 von 126 Wörtern)

Wilhelm wird König von Preußen

Bereits 1858 hatte Wilhelm die Regierungsgeschäfte für seinen schwer kranken Bruder übernommen, der Anfang

(14 von 93 Wörtern)

Der Weg zur Reichsgründung

Deutschland war zu diesem Zeitpunkt noch ein politisch zersplittertes, in zahlreiche Königreiche und Fürstentümer geteiltes Land. Der nach dem Wiener Kongress 1815 gegründete Deutsche Bund war als formeller Zusammenschluss der deutschen Einzelstaaten nicht geeignet, diese Gegensätze zu überwinden. Seit der Revolution von 1848 waren die Stimmen

(46 von 322 Wörtern)

Kaiserkrönung in Versailles

Am 18. 1. 1871 wurde in Versailles der preußische König Wilhelm zum Deutschen Kaiser Wilhelm I. gekrönt. Damit war schon vor der offiziellen Beendigung des Deutsch-Französischen Krieges die von Preußen angestrebte Gründung des Deutschen

(32 von 222 Wörtern)

»Dreikaiserjahr«

Die Verfassung des Deutschen Kaiserreichs war die einer konstitutionellen Monarchie. Der Kaiser stand ganz oben, er ernannte den Reichskanzler und der

(21 von 149 Wörtern)

Literatur

Herre, F., Kaiser Wilhelm I.: Der letzte Preuße (Köln 2017)
Ohff,
(11 von 58 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Wilhelm I.. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/wilhelm-wilhelm-i-20