Die Ukraine ist ein Staat in Osteuropa mit (2021) rund 44

(11 von 15 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Landesporträt

Die Ukraine ist eine Republik in Osteuropa mit der Drei-Millionen-Metropole Kiew als Hauptstadt. Der zweitgrößte Staat Europas wird im Süden von einer fruchtbaren Steppe und im Norden von Sümpfen

(29 von 204 Wörtern)

Geografie

Die Ukraine ist flächenmäßig das zweitgrößte Land Europas. Mehr als 90 % gehören zum Osteuropäischen Tiefland, das im Süden an das Schwarze Meer mit der Halbinsel Krim und an das Asowsche Meer stößt. Richtung

(34 von 227 Wörtern)

Gesellschaft

Die Ukraine hat rund 45 Mio. Einwohner. 1991, im Jahr der Unabhängigkeit, waren es noch 52 Mio. gewesen. Seitdem ging die Bevölkerungszahl zurück. Ursachen sind eine geringe Geburtenrate, Auswanderung und der Krieg im Osten, der seit 2014 rund

(38 von 270 Wörtern)

Politik und Recht

Die Ukraine ist eine Republik mit einem präsidial-parlamentarischen Regierungssystem. Staatsoberhaupt, Oberbefehlshaber der Streitkräfte sowie Vorsitzender des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates ist der auf fünf Jahre direkt gewählte Präsident, seit Mai 2019 Wolodymyr Selenskyj. Der Amtsinhaber darf einmal wiedergewählt werden. Der Präsident verfügt besonders in der Außen- und Sicherheitspolitik über

(49 von 350 Wörtern)

Wirtschaft

Der Zerfall der Sowjetunion 1991 führte in der Ukraine zu einem dramatischen Wirtschaftseinbruch. Erst in den 2000er-Jahren besserte sich die Lage. Doch gehört das Land weiterhin zu den europäischen Staaten mit der niedrigsten Wirtschaftsleistung pro Einwohner. Die Regierung verschleppte marktwirtschaftliche Reformen. Privatisierungen blieben unvollständig und begünstigten häufig Unternehmer mit

(49 von 344 Wörtern)

Geschichte

Ab dem 7. Jahrhundert v. Chr. wurde das Gebiet der heutigen Ukraine von Skythen besiedelt. Am Nordufer des Schwarzen Meers errichteten die Griechen Kolonien. Im 3. Jahrhundert v. Chr. stieß das das iranische Nomadenvolk der Sarmaten dorthin vor. Zur Zeit der Völkerwanderung war die Region u. a. von Goten, Hunnen und Awaren bewohnt. Mitte des 1. Jahrtausends n. Chr. ließen sich Slawen nieder. Ein Teil der heutigen Ukraine gehörte ab

(64 von 453 Wörtern)

Kultur

Kulturelle Zeugnisse auf dem Gebiet der heutigen Ukraine reichen bis in die Stein- und Bronzezeit zurück, darunter Großgrabhügel (Kurgane). In der Antike stand die Nordküste des Schwarzen Meeres unter dem Einfluss der Griechen, die von dort Getreide bezogen. Von vorchristlicher Zeit bis zum 15. Jahrhundert n. Chr. besetzten immer wieder Reitervölker, etwa die Skythen und Tataren

(56 von 398 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Ukraine. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/ukraine